TSV Herrsching e. V.
TSV Herrsching e. V.

Im Jahre 1909 wurde erstmals in Herrsching ein Männerturnverein (MTV) gegründet. Mit dem Ende des ersten Weltkriegs fanden in diesem auch Fussballer zusammen, die sich nach Spannungen von den Turnern trennten und 1925 einen eigenen Verein, den Verein für Rasensport (VfR) gründeten. Im Jahr 1934 führten politische Einflüsse die beiden Vereine wieder zusammen. Mit Beginn des 2. Weltkriegs endete jedoch der regelmäßige Vereinssport.

Erst im Jahr 1947, als sich das Leben wieder normalisierte, wuchs in der Gemeinde Herrsching wieder der Wunsch nach organisiertem Sport. Am 14.12.1947 erfolgte die Gründung des Turn- und Sportvereins Herrsching. In dem autoritär geführten Verein trafen sich von nun an Turner, Faustballer und Fußballer zum regelmäßigen Training.

Heute stehen den ca. 2250 Mitgliedern 8 Abteilungen offen.

 

 

Aktuelles

 

Achtung: Falschmeldung im Münchner Merkur

 

Liebe Mitglieder des TSV Herrsching,

 

der unsererseit an den Münchner Merkur gesendete und am 4.02.2021 gedruckte Bericht wurde durch den Redakteur falsch interpretiert und abgeändert.

 

Der TSV Herrsching hat seine Mitgliedsbeiträge   n i  c h t     erhöht und plant dies in naher und mittlerer

Zukunft auch nicht. Bereits heute (04.02.2021) wurde per Email eine Richtigstellung im Münchner Merkur angefordert.

 

Martin Wirries

TSV Herrsching e. V.

Geschäftsführer

Richtstellung:

 

In der Wochenendausgabe des Münchner Merkur vom 6./7. Februar 2021 erfolgte die Richtigstellung.

Aktuelle INFO / 01.02.2021

 

„Wann und wo startet das Training wieder“ war im Jahr 2020 die, von Trainern und Mitgliedern, am häufigsten gestellte Frage an unsere Abteilungsleiter und den Vorstand des TSV Herrsching.

 

Die Antwort erfolgte erst Mitte Mai 2020. Zu diesem Zeitpunkt erhielten die Vereine nach dem Frühjahrs-Lockdown die Erlaubnis den Sportbetrieb im eingeschränkten Rahmen, das hieß Sport im Freien, wieder aufzunehmen. Somit wurden die Laufbahn und der Basketballplatz im Ammersee-Stadion sowie die gemeindlichen Grünflächen Trainingsplatz der Sportler. Abstand halten und körperliche Kontakte vermeiden war die Devise. Selbst ein Ball durfte zwischen zwei Sportlern nicht gekickt oder geworfen werden. 

 

Mit der Öffnung der „Indoor“-Trainingsstätten Ende Juni erfolgte eine weitere Lockerung der staatlichen Regulierungen.  Für unsere Mitglieder jedoch kein Grund zur Freude. Die Sperrung der Nikolaushalle für Instandsetzungsarbeiten sowie der Abriss der Realschulhalle stand an  -   schon wieder kein Hallensport in Herrsching möglich. Ersatzhallen konnten für die Sportarten Handball, Volleyball, Badminton und Turnen gefunden werden. Vielen Dank an die Gemeinden Gilching-Argelsried und Hechendorf sowie die Bundeswehr in Feldafing.

 

Der Eröffnung der Hallensaison 2020/2021 im Oktober 2020, mit regulärer Ausübung des gewohnten Sportbetriebs, stand nichts im Wege. Hygienekonzepte, Hallen- und Spielpläne lagen vor, der Fußboden der Nikolaushalle war instandgesetzt  -    der Start der Saison wurde von Mitgliedern, Trainern und Abteilungsleitern herbeigesehnt, jedoch durch den erneuten Lockdown Anfang November 2020 zunichte gemacht.

 

Das Vereinsleben steht momentan still, die Vereinsarbeit jedoch nicht. Alle ehrenamtlichen Abteilungsleiter,  Funktionäre sowie  der Vorstand befinden sich in der Planungsarbeit für das Jahr 2021. Dies mit dem Ziel den Mitgliedern des TSV Herrsching gerecht zu werden und Ihnen die Ausübung des Vereinssports  schnellstmöglich wieder zu ermöglichen. 

 

In Kürze wird der Vereinsausschuss den Haushaltsplan 2021, die Grundlage für die gesicherte Finanzierung des Sport- und Verwaltungsbetriebs, verabschieden. Die Mitgliedsbeiträge, sowie die Zuschüsse der Gemeinde Herrsching, des Landkreises Starnberg und des Freistaats Bayern sind für den Verein und dessen laufende Kostendeckung überlebenswichtig. Daher hat der Vereinsausschuss beschossen trotz Corona-Krise und Trainingsstillstand die Mitgliedsbeiträge wie gewohnt einzuziehen. Abteilungsumlagen und Kursgebühren der Abteilung Gymnastik und Turnen sowie Reha dagegen  finanzieren bestimmte Leistungen im Trainingsbetrieb und werden deshalb nicht eingezogen.

 

Es steht somit ein schwieriges Sportjahr 2021 für den TSV Herrsching an.  Der Vorstand ist sich jedoch sicher:  Durch die Verbundenheit aller Mitglieder, der ehrenamtlichen Helfer, der Trainer und Abteilungsleiter wird der TSV Herrsching die Corona-Krise meistern und kann  dann gestärkt in die Zukunft blicken.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSV Herrsching e.V.